06196 5868470 info@formaxx.de

Entgegen dem Trend der letzten Jahre führen verschiedene Banken aktuell wieder Kontoführungsgebühren ein. Grund ist der Leitzins, den die EZB auf null Prozent abgesenkt hat. Hierdurch können die Geldhäuser mit herkömmlichen Geldanlageprodukten kaum noch Erträge erzielen. Deshalb suchen die Banken nach neuen Einnahmequellen. Hier rücken die Girokonten in den Fokus.

Voraussichtlich werden immer mehr Banken und Sparkassen an der Preisschraube für Überweisungen, Bankkarten und Kontoführung drehen. Besonders bemerkbar machen sich die Erhöhungen bei Personen, die mehrere Bankverbindungen haben. Sollten diese nicht unbedingt notwendig sein, werden sie zu einer unnötig teuren Angelegenheit. Sinnvoll ist es, sich von unnötigen Bankverbindungen zu trennen und sich auf das passende Girokonto festzulegen.

Hierzu eignet sich zum Beispiel das Girokonto der Deutschen Kreditbank (DKB). Beim DKB Cash Konto ist nicht nur die Kontoführung gebührenfrei, sondern durch die Onlineführung auch viele weitere Leistungen. Darüber hinaus können Kontoinhaber mit der dazugehörigen, kostenlosen Visa Card weltweit an allen Geldautomaten gebührenfrei Bargeld abheben. Und zudem kann das Kreditkartenkonto als attraktiver Tagesgeldersatz verwendet werden, da Guthaben auf diesem derzeit mit 0,7 Prozent pro Jahr verzinst werden.

Bitte sprechen Sie bei Interesse Ihren FORMAXX Berater an.