0511 848850 info@formaxx.de

Wohnen

Die eigenen vier Wände sind des Deutschen liebstes Gut. Entsprechend möchte man den geschaffenen Wert schützen. Und auch wer nicht im eigenen Haus, sondern in einer Wohnung bzw. zur Miete wohnt, findet am Versicherungsmarkt ein breites Angebot. Doch nicht in jedem Fall ist jede Versicherung nötig oder sinnvoll.

 

Die Versicherungen für Haus und Wohnung im Überblick

Gebäude

Die Gebäudeversicherung schützt vor einer Reihe von Risiken, die ein Gebäude beschädigen oder vollständig zerstören können und ist somit eine der wichtigsten Absicherungen für Immobilien-Eigentümer.

Hausrat

Hab und Gut eines Haushaltes summieren sich in aller Regel auf einen erheblichen Wert. Die Hausratversicherung hilft weiter, wenn der Schaden durch Diebstahl oder äußere Einflüsse alleine nicht mehr zu bewältigen ist.

Glas

Als eigenständige Absicherung wird die Glasversicherung in der Regel gemeinsam mit der Versicherung des Wohngebäudes oder des Hausrats abgeschlossen. Sie schützt Objekte aus Glas, die nicht fester Bestandteil des Gebäudes sind.

Rohbau

Kommt es während des Hausbaus zu einem Brand, springt die Feuerrohbauversicherung ein und reguliert Schäden an Bau und Baugrundstück. Auch Schäden, die nicht unmittelbar durch das Feuer, sondern z.B. durch Löschwasser entstehen, sind versichert.

Steckbrief Gebäudeversicherung
Für wen?

Für alle Hausbesitzer und Wohnungseigentümergemeinschaften.

Was ist versichert?

Das Wohngebäude selbst, Gebäudebestandteile wie z.B. Einbauküche, Gebäudezubehör wie z.B. Müllboxen, Briefkasten.

Welche Gefahren können abgesichert werden?

Standarddeckung:

  • Brand (Blitzschlag, Explosion und Implosion)
  • Leitungswasser
  • Naturgefahren (Sturm, Hagel, Elementargefahren)
  • All Risk Police (versichert ist, was nicht eindeutig ausgeschlossen ist).
Wo sind Sie versichert?

Die im Versicherungsschein bezeichneten Gebäude mit ihren Gebäudebestandteilen und Gebäudezubehör einschließlich unmittelbar an das Gebäude anschließende Terrassen. Garagen, Nebengebäude sowie weitere Grundstücksbestandteile müssen separat versichert werden.

Steckbrief Hausratversicherung
Für wen?

Für jeden, der Hausrat besitzt.

Was ist versichert?

Der gesamte Hausrat, der im Versicherungsschein bezeichneten Wohnung.

Zum Hausrat gehören alle Einrichtungs-, Gebrauchs- und Verbrauchsgegenstände sowie Wertsachen und Bargeld. Hausrat außerhalb der bezeichneten Wohneinheit ist im Rahmen der Außenversicherung versichert.

Welche Gefahren können abgesichert werden?

Standarddeckung:

  • Brand, Blitzschlag, Explosion, Implosion
  • Einbruchdiebstahl, Vandalismus nach einem Einbruch, Raub
  • Leitungswasser
  • Sturm / Hagel.
Kann der Versicherungsschutz erweitert werden?

Ja. Und das ist je nach Situation auch sinnvoll und notwendig, beispielweise bei speziellen Gefahren in diesen Bereichen:

  • Elementarschäden (Überschwemmung, Überflutung, Rückstau, Erdbeben, Erdsenkung, Erdrutsch, Schneedruck, Lawinen, Vulkanausbruch)
  • Glasbruch
  • Fahrraddiebstahl
  • All-Risk- Deckung (unbenannte Gefahren).
Steckbrief Glasversicherung
Für wen?

Besitzer von aufwendigen oder besonders gefährdeten Verglasungen sowie bei überwiegendem Mobiliar mit Glasbestandteilen.

Was ist versichert?

Zur Gebäudeverglasung zählen neben dem Wohnhaus auch zugehörige Garagen sowie fest mit dem Wohngebäude verbundene Außen- oder Innenverglasungen wie beispielsweise Wintergärten oder Türen oder Windschutz aus Glas. Bei beweglichen Glasgegenständen besteht ein Schutz nur für im versicherten Gebäude befindliche Gegenstände.

Zusätzlich zu den reinen Sachschäden besteht auch ein Versicherungsschutz über erforderliche Aufräumarbeiten zur Behebung eines Glasschadens.

Welche Kosten werden übernommen?
  • Handwerker
  • Notverglasung
  • Auf- und Abbau von Gerüsten
  • Einsatz von Hebebühne oder Kran
  • Aufräumarbeiten bei schweren Schadensfällen
Diese Kosten werden nicht übernommen:
  • Optische Gläser (Brillen)
  • Hohlgläser (Trinkgläser)
  • Beleuchtungskörper
Steckbrief Feuerrohbauversicherung
Für wen?

Bauherren. Oft verlangen Kreditgeber eine solche Police, bevor sie einen Baukredit auszahlen oder genehmigen.

Was ist versichert?

In der Regel ist der gesamte Rohbau gegen Beschädigung durch Feuer versichert sowie eventuelle Schäden durch Löscharbeiten.

Wann sollte ich die Versicherung abschließen?

Aufgrund der Besonderheiten der Bauphase sollten Sie sich frühzeitig mit Ihrem Kreditgeber und Ihrem Finanzberater in Verbindung setzen, nicht nur, um die Details der Feuerrohbauversicherung zu besprechen. Denn neben Schäden an der Gebäudesubstanz lauern viele weitere Risiken. So sollten Sie beispielsweise unbedingt die Notwendigkeit einer Bauherrenhaftpflicht prüfen lassen. Denn Ansprüche aus in der Bauphase auftretende Personen- und Sachschäden können einen erheblichen Umfang annehmen.

Mann und Frau liegen mit glücklichem Gesichtsausdruck im eigenen Garten auf dem Rasen. Im Hintergrund Einfamilienhaus.

Ihre Absicherung

Finden Sie mit uns Ihre persönliche Absicherungsstrategie, damit Ihre Familie und Sie gelassen in die Zukunft blicken können.
Je genauer Ihre Angaben sind, desto konkreter können wir Sie bereits im ersten Kontakt beraten.