0511 848850 info@formaxx.de

Einkommen

Die eigene Arbeitskraft ist Ihr größtes Kapital. Je nach Bildungsabschluss liegt der Lebensverdienst, also die Summe aller beruflich bedingten Einnahmen während des gesamten Berufslebens, im Schnitt bei bis zu 2,3 Millionen Euro. Doch was, wenn Sie Ihrer beruflichen Tätigkeit aufgrund längerfristiger Krankheit oder einem plötzlichen Unfall nicht mehr nachgehen können? Die staatlichen Leistungen reichen im Ernstfall bei Weitem nicht aus, um den Lebensstandard aufrechtzuerhalten.

Um sich und Ihrer Familie den gewohnten Lebensstandard zu sichern, ist eine private Vorsorge unerlässlich.

Alle Personen, die nach dem Jahr 1961 geboren wurden, erhalten im Falle einer Berufsunfähigkeit durch Unfall oder Krankheit in der Regel keine Zahlung aus der gesetzlichen Rentenversicherung. Sind Sie in Folge von Krankheit oder Unfall nicht mehr in der Lage, mehr als sechs Stunden am Tag zu arbeiten, können Sie Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung haben. Hierbei kommt es aber nicht darauf an, ob Sie in Ihrem bisherigen Beruf weniger als sechs Stunden arbeiten können, sondern, ob Sie in einem beliebigen Beruf am gesamten Arbeitsmarkt weniger als sechs Stunden arbeiten können.

Höhe der durchschnittlichen Lebensverdienste in Deutschland nach Bildungsabschluss

  • Hochschule (2,3 Mio €)
  • Fachhochschule (2,0 Mio €)
  • Abitur (1,6 Mio €)
  • Berufsausbildung (1,3 Mio €)
  • Ohne Berufsausbildung (1,1 Mio €)

Ursachen

  • Bewegungsapparat 23%
  • Herz/Gefäße/Krebs u.ä. 23%
  • Psychische und sonstige Erkrankungen 45%
  • Unfälle 10%

Berufsunfähigkeits-Versicherung

Die Berufsunfähigkeitsversicherung springt ein, wenn Sie Ihren ursprünglichen Job nicht mehr ausüben können.

Unfallversicherung

Unfallversicherungen sind eine gute Ergänzung, insbesondere wenn Sie z.B. durch sportliche Aktivitäten ein erhöhtes Risiko haben. Die Versicherung leistet einen Einmalbetrag im Falle eines schweren Unfalls.

Risiko-Lebensversicherung

Sobald Ihr Einkommen nicht nur Sie selbst, sondern auch Ihre Familie ernähren muss, ist eine Lebensversicherung ein enorm wichtiger Baustein. Im Ernstfall kann so z.B. der Hauskredit abbezahlt oder die Ausbildung der Kinder weitergeführt werden.

Krankentagegeld

Im Fall einer Arbeitsunfähigkeit springt die Krankenkasse ein und der Arbeitgeber kann Ihr Gehalt weiterzahlen. Doch spätestens nach sechs Wochen müssen Sie mit Abstrichen rechnen. Das Tagegeld füllt diese Lücke wieder auf.

Lebensversicherung

Für einen Durchschnittsverdiener mit Frau und Kind sollte der Todesfall mit 165.000 € abgesichert sein. Hinzu kommen Verbindlichkeiten, z. B. für eine laufende Immobilienfinanzierung.

%

Berufsunfähigkeit

Mindestens 70 % des bisherigen Einkommens, besser 100 %, in jedem Falle aber mind. 1000 € sollten bei einer Berufsunfähigkeit zur Verfügung stehen.

Unfall

Hat ein Unfall vollständige Invalidität zur Folge, sollten mind. 500.000 € zur Verfügung stehen.

Studium finanzieren

Studium, Miete und Freizeit finanzieren – für Vollzeitstudenten ist es nicht immer leicht, alles unter einen Hut zu bringen. Die meisten Eltern unterstützen ihre studierenden Kinder. Das ist nicht in jedem Elternhaus problemlos machbar, daher sind auch viele...
Artikel lesen

Pflegekosten der Eltern

Wenn Eltern im Alter in ein Pflegeheim kommen, müssen die Kinder die Pflegekosten der Eltern übernehmen, sofern diese das selbst nicht mehr können. Da die Kinder in jungen Jahren von ihren Eltern unterstützt wurden, sollen die Kinder später für ihre Eltern sorgen. So...
Artikel lesen

Neuerungen in 2017

Ein neues Jahr bringt auch immer einige finanzielle Neuerungen mit sich, die sich z.B. aus Gesetzesänderungen ergeben. Über einiges haben wir im Laufe des letzten Jahres bereits ausführlich berichtet. Heute liefern wir noch einmal einen Überblick, was am 01.01.2017...
Artikel lesen

Auswirkungen der Garantiezinssenkung

Im August haben wir bereits über die bevorstehende Absenkung des Höchstrechnungszinses berichtet. Der Bundestag hat beschlossen, diesen Zins zum 1. Januar 2017 von 1,25 % auf 0,9 % zu verringern. Allgemein gesehen bedeutet das, dass Ihre Rendite z. B. in den Bereichen...
Artikel lesen

Neues Jahr, neue Zahlen

Pünktlich zum Jahreswechsel sind wieder einige Gesetzesänderungen und Neuregelungen in Kraft getreten, einige weitere folgen in den kommenden Monaten. Hier finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen: Anstieg der Beitragsbemessungsgrenze Die...
Artikel lesen

Ihre Absicherung

Finden Sie mit uns Ihre persönliche Absicherungsstrategie, damit Ihre Familie und Sie gelassen in die Zukunft blicken können.
Je genauer Ihre Angaben sind, desto konkreter können wir Sie bereits im ersten Kontakt beraten.