0511 848850 info@formaxx.de

Recht und Vollmachten

Rechtsschutz

Gegen klagewütige Mitmenschen ist ein Kraut gewachsen: Die Rechtsschutzversicherung unterstützt Sie bei Rechtsstreitigkeiten. Sie erhalten diese Absicherung für einzelne Rechtsbereiche, wie z.B. Verkehr, aber auch also Kombinationsprodukt. Allerdings sind Rechtsschutzversicherungen nicht grundsätzlich für jeden zu empfehlen. Klären Sie vor einem Abschluss bitte die Notwendigkeit mit einem Experten ab.

i

Vorsorge

Wer entscheidet über Ihre Belange, wenn Sie dies in einer Notlage nicht mehr selber können? Damit Ihre Familie oder andere Vertrauenspersonen diesen Job übernehmen können, sind Vollmachten und Verfügungen notwendig. Sie können diese einmalig bei einem Anwalt oder Notar erstellen lassen oder sich für einen Partner mit zusätzlichen Serviceleistungen entscheiden, der Ihre Dokumente auch anpasst, wenn es erforderlich wird.

Vorsorge

Klären Sie Ihre Angelegenheiten heute. Damit Sie unbesorgt ins Morgen starten können.

Vorsorge mit Vollmachten und Verfügungen

Schwere Krankheiten oder Unfälle führen gelegentlich dazu, dass eigene Angelegenheiten nicht mehr selbst geregelt werden können. Was viele nicht wissen: Ohne vorherige rechtskräftige Regelung übernimmt der Staat. Gerichtlich wird auf Ihre Kosten ein Betreuer bestellt, und das muss nicht unbedingt jemand sein, der Ihnen nahe steht. Unter Umständen bestellt das Gericht einen bezahlten Berufsbetreuer der über alle persönlichen Angelegenheiten entscheidet. Ob medizinische Maßnahmen oder geschäftliche Dinge, alles regelt der gerichtlich bestellte Betreuer. Ihre Familie oder andere Vertrauenspersonen stehen daneben und dürfen ohne Ihre Vollmacht nichts für Sie entscheiden. Wir helfen Ihnen, damit es auch im Fall der Fälle in Ihrem Sinne weitergeht.

 

Was muss geregelt werden?

  • Die Patientenverfügung regelt die medizinische Versorgung und Behandlung, wenn man selbst seinen Willen nicht mehr äußern kann.
  • Die Betreuungsverfügung regelt, dass nicht ein (fremder) Dritter für den Betreuungsfall eingesetzt wird, sondern die selbst ausgewählte Person.
  • Mit einer Vorsorgevollmacht wird eine Person bevollmächtigt, im Falle einer Notsituation alle oder bestimmte Aufgaben für den Vollmachtgeber zu erledigen.
  • Mit einer Sorgerechtsverfügung können Eltern im Voraus regeln, wer sich bei einem beiderseitigen Ausfall um ihre Kinder kümmern soll. Denn das Sorgerecht geht in diesem Fall nicht automatisch auf nahe Verwandte wie Geschwister oder Großeltern über – und entgegen weitverbreiteter Meinung auch nicht auf die Taufpaten.

Wichtig ist, dass jede Regelung in rechtsgültiger Form erfolgt. Damit alles seine Richtigkeit hat, konnten wir für Sie die Spezialisten von JURA DIREKT gewinnen. So bekommen Sie alles aus einer Hand – rechtskonform und preiswert. Darüber hinaus werden die nach Ihren Vorgaben rechtskonform aufgesetzten Verfügungen und Vollmachten immer auf dem neuesten Stand gehalten und sind im Fall der Fälle sofort zur Hand.

Ihr Schutz

Wir unterstützen Sie bei der Vorsorge für alle Eventualitäten, damit Ihre Familie und Sie gelassen in die Zukunft blicken können.
Je genauer Ihre Angaben sind, desto konkreter können wir Sie bereits im ersten Kontakt beraten.